Die ultimative Regenbogentorte

Loading...

Hallo ihr Lieben,

zur feierlichen Einweihung des Blogs habe ich mich für Euch an meine erste Backherausforderung(en) gewagt: Eine Regenbogentorte, farbige Muffins und bunte Cake Pops. Da das Backen mit Lebensmittelfarbe für mich Premiere war, lief auch nicht alles wie geplant 😀 Was aber irgendwie auch wieder zu meiner chaotischen Art passt. Trotzdem bin ich mit dem pastellfarben-geratenen Ergebnis sehr zufrieden und geschmeckt haben die Regenbogentorte und die anderen Gebäcke zum Glück auch allen. Welche kleinen Missgeschicke mir so passiert sind und wie ihrs besser macht, damit ihr die Regenbogentorte und Co. für den nächsten Geburtstag oder feierlichen Anlass nachbacken könnt, erfahrt ihr jetzt in meiner Schritt- für- Schritt- Anleitung!

Ihr benötigt folgende Zutaten:

Für den Teig für die Regenbogentorte:

6 Eier

120 gr Zucker

300 gr Mehl

5 TL Backpulver

2 Päckchen Vanillezucker

halbes Glas Apfelschorle

kleine Flasche Eierlikör

Lebensmittelfarbe in Rot, Gelb, Blau, Grün (ggf. Pink und Türkis)

Für das Topping:

mind. 400 gr Frischkäse

80-100 gr Puderzucker

1 Zitrone

weißes Schokofrosting

Zuckerstreusel

18 cm große Springform

Für den Teig für die Muffins and Cupcakes:

2 Eier

200 gr Mehl

ggf. (200 gr Butter)

150 gr Zucker

(ergibt etwa 6-8 Muffins und 12 Cake-Pops)

(Muffinpapier, Cake-Pop Form)

1. Vermengt zu aller erst die Eier und den Zucker mit einem Mixer. Achtet darauf, dass ihr alles schön schaumig schlagt.

2. Fügt nun das Mehl und das Backpulver hinzu.

TIPP: Vermengt das Mehl und das Backpulver vorerst in einer separaten Schüssel und gießt noch ein kleines halbes Glas Apfelschorle hinzu.

3. Als nächstes Geschmackshighlight fügt ihr -bei Bedarf- eine kleine, halbe Flasche Eierlikör, sowie zwei Päckchen Vanillezucker in den Teig und verrührt alles lang genug zu einer luftigen Konsistenz.

4. Anschließend teilt ihr den Teig in gleich große Portionen auf verschiedene Schalen auf. Die Anzahl ist davon abhängig wie viele Farben ihr anmischen wollt.

5. Nun kommt die Farbe ins Spiel: Gebt einen (ca. 0,5 cm) kleinen Farbklecks in die jeweilige Schale ein. Beachtet die Packungsbeilage zur maximalen Farbdosierung je nach Teigmenge! Orange mischt ihr natürlich mit rot und gelb, grün mit gelb und blau, und violett hm… gute Frage 😀 Das war mein erstes Missgeschick. 😀 Blau und rot hat leider ein schmuddeliges Braun-grau erbracht, in anderen Beiträgen habe ich gelesen, dass man es mit dem Gemisch von pink und blau probieren sollte.

TIPP: Wenn ihr den klassischen Regenbogen nachahmen wollt, benötigt ihr: rot, orange, gelb, grün, blau, (indigo) und violett. Beachtet, dass die Böden später genau in dieser Farbreihenfolge geschichtet werden, wobei rot die obere Schicht darstellt. Natürlich könnt ihr auch (wie ich unbeabsichtigter Weise) eine andere Reihenfolge oder Farbauswahl treffen.

6. Als nächsten Schritt geht es ans Backen: Fangt am besten zuerst mit der violetten Teigmasse an und gießt sie in einer dünnen Schicht in eine gefettete Springform. Backt den Teig bei ca. 175-190 Grad für ca. 10-12 min.! Da jede Farbschicht einzeln gebacken werden muss, wäre es praktisch zwei Springformen der gleichen Größe gleichzeitig zu benutzen oder man kann versuchen Sahnesteif zwischen die Schichten zu streuen. (Vorsicht: Ich habe es nicht ausprobiert und kann nicht garantieren, dass die Farben nicht vielleicht trotzdem verlaufen.)

7. Für die Muffins und die Cake- Pops füllt ihr jeweils einen kleinen Farbklecks in die Muffin- oder Cake-Pop-Form. Das Ergebnis wird dann ein etwas chaotischer und nicht gradliniger Regenbogen. Das Ganze sieht aber auch sehr interessant aus.

(Cake- Pop Foto: Ups, da musste ich die obere Gummiform nochmal fürs Cake-pop-Selfie abmachen, deswegen klebte überall Teig an der Form, wo eigentlich keiner hingehörte xD.)

TIPP: Um den Farbmustereffekt zu verstärken, könnt ihr die bunten Farbklekse auch noch miteinander vermischen, indem ihr vorsichtig mit einer Gabel durch die Förmchen zieht. Ihr solltet die verschiedenen Farben jedoch nicht zu viel vermischen, sonst ist der Teig am Ende einfarbig. (Mein Missgeschick Nummer 3 beim ersten Törtchen.)

8. Während der Backzeit könnt ihr euch schon einmal um die leckere Frischkäsecremeschicht kümmern. Für die Creme vermengt ihr mind. zwei Packungen Frischkäse mit ca. 80 Gramm Puderzucker und einigen Spritzern einer Zitrone. Füge beides in mehreren kleinen Schritten hinzu und schmecke zwischendurch ab, damit du deinen Geschmack triffst.

9. Wenn die ersten Farbschichten fertig gebacken sind fangt ihr mit dem Beschichten an. Die Frischkäsecreme wird immer auf die Oberseite der Teigböden geschmiert und am Ende um den äußeren Rand.

10. Wenn der Teig gut abgekühlt ist (Missgeschick Nr. 4) könnt ihr das Frosting z.B. in Rosenform als leckeres Zuckertopping auf die Regenbogentorte sprühen. Hierzu habe ich das Frosting ebenfalls in drei Farben gefärbt und in eine Backpapier Spritztube gefüllt, die man eindreht und unten anschneiden muss.

Loading...

11. Bestreut den äußeren Rand der Regenbogentorte oder die Muffins und Cake-Pops mit leckeren Zuckerstreuseln oder Zuckerherzen. Tadaaa: Fertig! Eure bunte Backaktion kommt bestimmt super auf Geburtstagen, Feiern, oder als Dessert beim nächsten Kaffee-und Kuchen mit Euren Liebsten an.

Ich bin gespannt wie Euch Eure Regenbogentorte, Muffins und Cake-Pops so gelingen und schmecken! Was habt ihr schon für Erfahrungen mit Lebensmittelfarbe? Könnt ihr bestimmte, naturbelassene Marken empfehlen?

Ich werde in Zukunft auch an einem Rezept mit selbstgemachten, natürlichen Farben experimentieren, da ich die künstliche Lebensmittelfarbe für keine optimale Lösung halte. Bleibt gespannt!

Seit lieb gegrüßt und lasst euch die Regenbogentorte und Co. schmecken!

Eure Kat!

2017-07-01T22:08:44+00:00

Leave A Comment